Autonomes Frauenhaus Lörrach

Als autonomes Frauenhaus in der Trägerschaft eines unabhängigen Vereins verstehen wir unsere Arbeit neben der konkreten Hilfe für die betroffenen Frauen und deren Kinder auch darin, frauenpolitische Themen in die Öffentlichkeit zu tragen und die gemeinsame Verantwortung für diese einzufordern.

In diesem Rahmen sind wir landes- wie bundesweit vernetzt in den Arbeitsgemeinschaften der Autonomen Frauenhäuser der BRD.

Die Arbeit in unserem Haus basiert auf feministischem Denken und Handeln, ohne konfessionelle oder parteipolitische Bindung.

Am 01. April 1985 wurde das Lörracher Frauenhaus, zuerst im Rahmen einer Mietwohnung, seit 1989 in einem Haus, gegründet. Nachdem zuerst nur 6 Plätze für Frauen und Kinder zur Verfügung standen, ist es seit dem Umzug möglich, 12 Personen Schutz und Hilfe anzubieten.

Aufgenommen werden volljährige Frauen, die von Gewalt betroffen sind, unabhängig ihrer Herkunft, Staatsangehörigkeit oder Religion.
Ebenso die Kinder dieser Frauen, Jungen jedoch nur bis zum 13. Geburtstag.